Energiestadt Ela - cumegns cun energeia

Die Energiestadt Ela besteht aus den fünf Gemeinden Albula/Alvra, Filisur, Lantsch/Lenz, Schmitten und Surses.

Die gemeinsame Zertifizierung im Jahr 2016 war die logische Folge der erfolgreichen Zusammenarbeit der letzten Jahre. Als Energiestadt verpflichten sich diese Gemeinden die mit dem energiepolitischen Programm für 4 Jahre erklärten Aktivitäten im Rahmen der bewilligten Budgets durchzuführen und damit ihre Anstrengungen zu vertiefen und kontinuierlich auszubauen. Für die strategische Planung und die Umsetzung von Massnahmen hat die Energiestadt Ela eine Arbeitsgruppe eingesetzt und ein Energieleitbild formuliert.

Was ist Energiestadt?

Energiestadt ist ein Programm des Bundesamts für Energie. Das Label ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen.

Die über 400 Energiestädte der Schweiz durchlaufen dabei einen umfassenden Prozess, der sie zu einer nachhaltigen Energie-, Verkehrs- und Umweltpolitik führt. Behörden, Unternehmer und Bevölkerung ziehen am gleichen Strang. Das Label muss alle vier Jahre im Rahmen eines Re-Audits neu beantragt werden.

Aktivitäten

Die Arbeitsgruppe Energiestadt erarbeitet alle vier Jahre ein Aktivitätenprogramm, das jährlich überprüft und überarbeitet wird. Zu den wichtigsten Aktivitäten der nächsten Jahre gehören:

  • Entwicklung einer gemeinsamen Energie-Vision 2035
  • Kampagne "Heizkosten sparen im Ferienhaus"
  • Berücksichtigung energetischer Themen bei der Neuerarbeitung von Baugesetzen
  • Erweiterung des kostenlosen Energieberatungsangebots auf Gemeinden ausserhalb des ewz-
  • Versorgungsgebiets
  • Energiebuchhaltung regelmässig nachführen und Empfehlungen ableiten
  • Bei Gemeindegebäuden energierelevante Aspekte gemäss Gebäudestandard 2015 berücksichtigen
  • Ausloten von Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich nachhaltigen Mobilitätsformen
  • Energieunterricht für Schulen aus dem Albulatal und dem Surses
  • Kommunikationsaktivitäten zu Energiethemen jährlich mit dem Verein Ela Energiewelt organisieren

Energieleitbild

Die Gemeinden der Energiestadt Ela verstehen sich als eigenständige Region, welche sich durch Innovation, Eigeninitiative und Engagement auszeichnet. Das Energieleitbild der Energiestadt Ela teilt die Vision und das Leitbild des Vereins Ela Energiewelt. Das Energieleitbild wird bei sämtlichen direkt oder indirekt Energie relevanten politischen Entscheidungen sowie bei der täglichen Arbeit in der Verwaltung beachtet.

Die Gemeinden der Energiestadt Ela sind umweltsensibel und verantwortungsbewusst. Sie erkennen regionale Ressourcen und Potenziale und nutzen sie. Dazu gehört, dass der Anteil erneuerbarer Energien und die Energieeffizienz erhöht werden. Weiter soll der Wissens- und Technologietransfer gefördert werden. Ziel dieser Massnahmen ist es die hohe Lebensqualität in einer intakten Umwelt zu bewahren. Die gemeinsame Vision ermöglicht, dass alle Gemeinden und Unternehmen in ihrem Einflussgebiet in die gleiche Richtung arbeiten. Die Energiestadt Ela unterstützt die Ziele des Bundes und der Energiestrategie 2050. Die quantitativen Zielsetzungen für die Region wurden gemäss dem Konzept der 2000-Watt-Gesellschaft ermittelt.
 
Energieleitbild (PDF)

Arbeitsgruppe

Die Gemeinden der Energiestadt Ela haben die Arbeitsgruppe Energiestadt ins Leben gerufen. Die Arbeitsgruppe setzt sich zusammen aus einer PräsidentIn, der administrativen Leitung sowie aus zwei bis vier Vertretern aus den Gemeinden.

Die Arbeitsgruppe ist von den Gemeinden beauftragt das Aktivitätenprogramm umzusetzen und ist verantwortlich für die Erfolgskontrolle der energiepolitischen Ziele.

  • Präsident: Patricia Zanini
  • Dieter Müller
    Gianes Netzer
    Urs Hefti

Unterstützung

Sämtliche Gemeinden unterstützen die Energiestadt-Aktivitäten mit CHF 6.– pro Einwohner.

Wissenswertes

Ist mein Stromverbrauch zu hoch? Wie kann ich Energiekosten sparen? Wie muss ich bei einem Heizungsersatz vorgehen? Welche Lampen sind effizient? Wo erhalte ich welche Fördergelder? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Energie werden Ihnen durch eine Energieberatung beantwortet.

Energie

Eine nachhaltige Energieversorgung schützt nicht nur die Umwelt, sondern nützt auch der Wirtschaft. Ihnen gehört die Zukunft.

Bauen

Holz als Bau- und Werkstoff des 21. Jahrhunderts. Auch Bauherren haben einen Einfluss darauf, wie nachhaltig die Welt ist.

Mobilität

Mobilität braucht Energie. Ela energiewelt beschäftigt sich mit dem Thema aus ganz verschiedenen Blickwinkeln.